« zur Startseite

Checkliste: Unterlagen zum Elterngeldantrag

Kurzer Überblick zu den notwendigen Unterlagen, die Sie für den Elterngeldantrag benötigen.

Elterngeldantrag

Mit dem Elterngeldantrag erhalten Eltern noch ein weiteres wichtiges Formular. Die „Erklärung zum Einkommen“. Zum Ausfüllen von dem Elterngeldantrag benötigen Angestellte die Gehaltsabrechnung der letzten zwölf Monate vor der Geburt des Kindes. Mutterschaftsgeld zählt bei dem Elterngeldantrag nicht dazu. Einmalige Prämien, Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld zählen bei dem Elterngeldantrag ebenfalls nicht zum Netto-Einkommen.


Zusätzlich benötigen Sie für den Elterngeldantrag:

  • Kopie des Personalausweises oder Kopie des Passes mit Aufenthaltsgenehmigung
  • Meldebestätigung
  • Urkunde zur Vaterschaftsanerkennung
  • Original der Geburtsbescheinigung für Elterngeld
  • Bescheinigung der Krankenkasse über Bezüge zum Mutterschaftsgeld
  • Bestätigung des Arbeitgebers
  • Einkommensnachweise
  • Verdienstbescheinigung bei Teilzeitbeschäftigung während des Elterngeldbezugs
  • Wenn ältere Kinder vorhanden sind, jeweils den letzten Elterngeldbescheid beifügen

Bitte informieren Sie sich auch bei Ihren direkten Elterngeld-Antragsstellen, um ganz sicher den vollständigen Elterngeldantrag einzureichen.

 

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Gefragte Eigeschaften im Beruf Erzieher/-in

    Die Arbeit als Erzieher/-in ist eine sehr bereichernde, aber auch herausfordernde Aufgabe. Schließlich geht es um die verantwortliche Arbeit einer liebevollen und pädagogisch wertvollen Betreuung und Begleitung der Kinder. Umso wichtiger ist es, die richtigen persönlichen Eigenschaften für diese Tätigkeit mitzubringen.

  • Erzieher: ein Beruf mit Zukunft

    Mit dem wachsenden Bedarf an Beutreuungsplätzen steigt auch die Nachfrage an Fachkräften. Erzieher begleiten Kinder in ihren prägenden ersten Lebensjahren, die den Grundstein der weiteren Entwicklung bilden. Eine verantwortungsvolle Aufgabe und Ausbildung mit Zukunft.

  • Wie viel Schlaf benötigt ein Kleinkind?

    Kein Mensch gleicht dem anderen. Das gilt auch für Kleinkinder und deren Schlafgewohnheiten. Die Frage, wie viel Schlaf ein Kleinkind benötigt, ist regelmäßig Gegenstand von Diskussionen. Wann ein Kind am besten schläft und wie lange, das weiß das Kind jedoch naturgemäß selbst. Trotz dieser Individualität gibt es aber auch hier Richtwerte und Grenzen, die für jedes Kind gelten sollten.

Weitere News im Archiv »

Erziehungstipps der Woche